• Ärztin mit Viren im Hintergrund – Bildcollage

    Coronavirus - SARS-COV-2

    Auf dieser Seite informiert die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Ärzte, Psychotherapeuten, Praxisteams sowie Bürger und Patienten zum Coronavirus SARS-CoV-2. 

  • Impfbericht der KVWL

    Ab sofort veröffentlicht die KVWL fortlaufend Daten und Fakten zum Ablauf der Corona-Schutzimpfung. Die ersten Zahlen beziehen sich auf die Impfungen in Senioren- und Pflegeheimen und werden täglich aktualisiert. 

  • Corona-Impfung: Terminvergabe beginnt am 25.1.

    Nach den Corona-Impfungen in den Alten- und Pflegeheimen über die mobilen Teams startet bald auch die Arbeit in den 27 Impfzentren in Westfalen-Lippe: Laut NRW-Gesundheitsministerium wird es in ganz Nordrhein-Westfalen am 1. Februar soweit sein. Geimpft werden hier zunächst Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre oder älter sind und einen Termin vereinbart haben.

  • Impfstart in NRW gelungen

    Die beiden KVen in Nordrhein-Westfalen melden einen geglückten Start der COVID19-Impfungen in Nordrhein-Westfalen: Die mobilen Impfteams, die von den KVen gebildet und koordiniert werden, haben am gestrigen Sonntag, 27. Dezember, mehr als 80 Einrichtungen in NRW aufgesucht und rund 9500 Personen geimpft, darunter sowohl Bewohnerinnen und Bewohner der Senioren- und Pflegeeinrichtungen als auch deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

  • Abstrich bei einem Mann

    Testangebot für Beschäftigte in Kitas und Lehrer erneut verlängert

    Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat den Vertrag zur Kostenübernahme der Testung von Lehrern, KiTa-Beschäftigten und Kindertagespflegepersonen auf eine COVID-19-Infektion neu aufgelegt.

Aktuelles

Gut zu wissen

Mission: Unser Auftrag für die Gesundheit

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, abgekürzt KVWL, vertritt die Interessen von mehr als 15.000 niedergelassenen Vertragsärzten und -psychotherapeuten im Landesteil Westfalen-Lippe. Für ihre Mitglieder schließt die KVWL Verträge mit den gesetzlichen Krankenkassen, rechnet die Leistungen ab und verteilt das Honorar an die Ärzte und Psychotherapeuten.

Für die Bürgerinnen und Bürger gewährleistet die KVWL eine am Bedarf orientierte, wohnortnahe ambulante medizinische Versorgung von hoher Qualität.

Mehr Informationen zur Arbeit der KVWL finden Sie hier.