Bürgertestungen

Textbild: ein Mann beim Corona-Abstrich
© Alexander-Raths | AdobeStock

Bürgertestungen nur noch für bestimmte Personengruppen kostenlos

Nach der Coronavirus-Testverordnung (TestV) des Bundes haben nur noch bestimmte Personengruppen Anspruch auf eine kostenlose Testung.

Schriftliche/elektronische Bestätigung

Bitte denken Sie an die schriftliche oder elektronische Bestätigung über die Testdurchführung bei Bürgertestungen bei sämtlichen Testungen nach der TestV, insbesondere bei Bürgertestungen, Bestätigungstestungen, Kontaktpersonentestungen. Bei präventiven Mitarbeitertestungen entfällt diese.

Grundsätzlich haben sowohl GKV-Patienten als auch nicht gesetzlich versicherte Personen einen Anspruch auf die Testung, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen (siehe FAQ auf dieser Seite). 

WICHTIG! Registrierung und Meldung 

Da neben den niedergelassenen Ärzten noch viele weitere Leistungserbringer (Apotheken, Rettungs- und Hilfsdienste u.a.) bei der Durchführung der sogenannten Bürgertests (§4a TestV) unterstützen, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) die Koordination landesweit übernommen und größtenteils an die Gesundheitsämter der Kommunen delegiert.

Wenn Sie Testungen nach §4a in Ihren Praxen vornehmen wollen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Einmalige Meldung beim zuständigen Gesundheitsamt.
  • Tagesgenaue Meldung der Anzahl der durchgeführten und positiven Tests unbürokratisch per Email an das Gesundheitsamt.

Welche Tests sind zugelassen?

Zugelassen sind jetzt nur noch Antigen-Tests, die in der vom Gesundheitssicherheitsausschuss der Europäischen Union beschlossenen Gemeinsamen Liste von Corona-Antigen-Schnelltests verzeichnet sind. Sie finden die Liste auf der In ternetseite des Paul-Ehrlich-Instituts unter www.pei.de/sars-cov-2-ag-tests.

Abrechnung der PoC-Tests?

Wegfall der SNR 97120B zum 1. Juli 2022, aufgrund der Änderungen des § 4a TestV.

Neue Symbolnummern für Bürgertestungen nach § 4a

Der § 4a der TestV gliedert ab dem 01.07.2022 die Durchführungskosten in 12 Kategorien:

Neue Symbolnummer

Bedeutung

Wertigkeit

97120D

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - Person unter 5 Jahre

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 1 TestV

7,00 Euro

97120P

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - medizinische Kontraindikation

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 2 TestV

7,00 Euro

97120F

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung -Teilnahme klinische Studie

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 3 TestV) -

7,00 Euro

97120G

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - Beendigung Absonderung

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 4 TestV)

7,00 Euro

97120H

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - Besuch Pflegeheim, Krankenhaus, etc.

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 5 TestV)

7,00 Euro

97120I

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - Veranstaltung Innenraum – Eigenbeteiligung in Höhe von 3,00 Euro ist in der Praxis zu entrichten

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 6a TestV

4,00 Euro

97120J

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - Personenkontakt ab 60 Jahre – Eigenbeteiligung in Höhe von 3,00 Euro ist in der Praxis zu entrichten

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 6b.aa TestV)

4,00 Euro

97120K

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - Personenkontakt Vorerkrankung/Behinderung – Eigenbeteiligung in Höhe von 3,00 Euro ist in der Praxis zu entrichten

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 6b.bb TestV)

4,00 Euro

97120L

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - Corona-Warn-App – Eigenbeteiligung in Höhe von 3,00 Euro ist in der Praxis zu entrichten

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 7 TestV)

4,00 Euro

97120M

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - Leistungsberechtige u. Beschäftigte persönliches Budget

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 8 TestV)

7,00 Euro

97120N

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung – Pflegeperson

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 9 TestV)

7,00 Euro

97120O

Abstrich im Rahmen der Bürgertestung - Kontakt mit infizierter Person im selben Haushalt

(§ 12 Abs. 1 i.V.m. § 4a Abs. 1 Nr. 10 TestV)

7,00 Euro

 

Die ärztliche Leistung sowie die Sachkosten werden wie gewohnt über die Quartalsabrechnung abgerechnet.

Anbindung an die Corona-Warn-App

Zur Abrechnung von Bürgertestungen ist eine Anbindung an die Corona-Warn-App nicht mehr erforderlich.

Dokumentationspflicht 

Die TestV stellt klar, welche Angaben zu dokumentieren und bis zum 31.12.2024 unverändert zu speichern oder aufzubewahren sind. Hierzu zählen insbesondere:

  • bei der Abrechnung von PoC-Antigen-Tests oder Antigen-Tests zur Eigenanwendung der Kaufvertrag oder die Rechnung oder bei unentgeltlicher Bereitstellung einen Nachweis des Bezuges,
  • für jede durchgeführte Testung der Vorname, der Familienname, das Geburtsdatum und die Anschrift der getesteten Person, die Art der Leistung, der Testgrund nach den §§ 2 bis 4b (bei Bürgertestungen Testgrund nach den einzelnen Gründen nach § 4a), der Tag, die Uhrzeit, das Ergebnis der Testung und der Mitteilungsweg an die getestete Person,
  • bei Durchführung eines PoC-Antigen-Tests oder eines Antigen-Tests zur Eigenanwendung die individuelle Test-ID gemäß der Marktübersicht des Bundesamtes für Arzneimittel und Medizinprodukte nach § 1 Absatz 1 Satz 6,
  • bei einem positiven Testergebnis ein Nachweis der Meldung an das zuständige Gesundheitsamt,
  • die schriftliche oder elektronische Bestätigung der getesteten Person oder ihres gesetzlichen Vertreters über die Durchführung des Tests. Bei präventiven Mitarbeitertestungen ist keine Bestätigung erforderlich
  • Zustimmung/Ablehnung der getesteten Person zur Übermittlung des Testzertifikats an die Corona-Warn-App
  • Bis zum 31.12.2022 aufzubewahren: das Testergebnis sowie der Nachweis der Meldung an das zuständige Gesundheitsamt
  • Bei Testungen mit Eigenanteil nach § 4a die Selbstauskunft der getesteten Person

Achtung! Positiver PoC-Test?

SNR 97120, Wertigkeit 7,00 Euro ab dem 01.07.2022: Im Anschluss an einen von der Praxis oder einem anderen Leistungserbringer durchgeführten positiven PoC-Test ist der Bestätigungs-PCR-Test mittels Muster OEGD beim Labor zu veranlassen. Weist die getestete Person weiterhin keine Symptome auf, ist die ärztliche Leistung beim Bestätigungstest anders als bisher nicht über den EBM sondern nach der TestV abzurechnen (erneute Abrechnung der SNR 97120 möglich). 

FAQ COVID-19 Tests bei asymptomatischen Personen

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit, Stand: 29.06.2022