Nicht-Ärztliche Leistungserbringer

Abrechnungsverfahren bei Testung asymptomatischer Personen für Nicht-Mitglieder nach der Coronavirus

Mit der Änderung der Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS‐CoV‐2 (TestV) ab dem 31.03.2022 haben sich einige Neuerungen bezüglich der Abrechnung ergeben.

Unzulässig ist es, wenn Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer zur Erfüllung ihrer Angebotspflicht nach der Coronavirus-Arbeitsschutzverordnung an die Bürgertestung verweisen, oder wenn Bürgertestungen zum Beispiel durch mobile Teststellen gezielt in Unternehmen oder Schulen angeboten werden.

Neuerungen ab 31.03.2022:

Neuerungen ab 12.02.2022

Neuerungen ab 11.01.2022:

Neuerungen ab 18.12.2021

Neuerungen ab 13.11.2021

Weitere Hinweise

Abrechnungsverfahren bei der KVWL

Fragen?

Sollten Sie Fragen zum Vorgehen haben, so schreiben Sie bitte eine E-Mail an:

abrechnung-oegd@kvwl.de