Impfen in den Praxen

Eine Seniorin wird in den Oberarm geimpft
© Satjawat | AdobeStock

In den Praxen hat Anfang April das Impfen gegen SARS-CoV-2 begonnen. Seitdem werden dort jede Woche mehrere hunderttausend Menschen geimpft. Ärztinnen und Ärzte bestellen den Impfstoff wöchentlich in ihrer Apotheke. Aufgrund der Impfstoffknappheit ist die Anzahl an Dosen, die pro Arzt und Woche bestellt werden kann, immer noch begrenzt und wird fortlaufend an die bereitstehende Impfstoffmenge angepasst. 

Bitte beachten Sie: Auch nach dem Wegfall der Impf-Priorisierung am 7. Juni wird der Impfstoff immer noch knapp sein, so dass es leider nicht möglich sein wird, allen Impfwilligen direkt einen Impftermin anbieten zu können. 

Hinweise zur nächsten Impfstoffbestellung bis 22. Juni 12 Uhr
für die Woche vom 28. Juni bis 4. Juli

Impfstoffe

  • Der Bund wird für die Woche vom 28. Juni bis 4. Juli etwa 3,2 Millionen Impfstoffdosen für die Arztpraxen bereitstellen: 2,6 Millionen von BioNTech/Pfizer und rund 640.000 von AstraZeneca.

Bestellmenge pro Arzt

  • COVID-19-Impfstoff Comirnaty®: maximal 60 Dosen (10 Vials) für Erstimpfungen
  • COVID-19-Impfstoff Vaxzevria®: maximal 40 Dosen (4 Vials) für Erstimpfungen

Für Zweitimpfungen gibt es keine Höchstbestellmengen.

Liefermenge

Da die Impfstoffmenge nach wie vor begrenzt ist, hängt die tatsächliche Liefermenge pro Arzt für Erstimpfungen von der Anzahl der bestellenden Ärzte und der Bestellmenge insgesamt ab.
Abhängig von der Zahl der Zweitimpfungen ist es möglich, dass Ärzte von BioNTech/Pfizer nur vier bis fünf Vials und von AstraZeneca voraussichtlich maximal ein bis zwei Vials für Erstimpfungen erhalten.

Hinweis: Die Bestellung erfolgt impfstoffspezifisch. Ärzte geben auf dem Arzneimittelrezept (Muster 16) dazu den Impfstoffnamen und die jeweilige Anzahl der Dosen an.

Die Bestellung des Impfstoffs in der Apotheke erfolgt immer bis spätestens Dienstag, 12 Uhr, für die darauffolgende Woche.

Auf dieser Seite haben wir alle für Sie relevante Informationen zur Bestellung, Dokumentation, Abrechnung und Informationen zu den Impfstoffen bereitgestellt.