Impfen in den Praxen

Eine Seniorin wird in den Oberarm geimpft
© Satjawat | AdobeStock

Seit dem 6. April werden Schutzimpfungen gegen SARS-CoV-2 auch in den Arztpraxen durchgeführt. Da anfangs nur eine begrenzte Liefermenge von etwa einer Million Dosen pro Woche an Impfstoffen für die Praxen zur Verfügung steht, sollen zunächst vorrangig die Hausärztinnen und Hausärzte impfen. Die Praxen werden einmal wöchentlich über den Großhandel durch die Apotheken mit Impfstoffen beliefert. Für die COVID-19-Schutzimpfung werden vorerst voraussichtlich in den ersten beiden Wochen nach Impfbeginn, das heißt vom 7. bis 18. April, ausschließlich der mRNA-Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer zur Verfügung stehen. In den folgenden Wochen werden weitere Impfstoffe wie der Vektorimpfstoff COVID-19 Vaccine von AstraZeneca hinzukommen.

Bitte beachten Sie: Auch für die Impfreihenfolge in Arztpraxen ist die Priorisierung nach der Coronavirus-Impfverordnung zu beachten.

Hinweise zur nächsten Impfstoffbestellung für die Woche vom 19. bis 25. April (KW 16):

  • Generische Bestellung bis spätestens Dienstag, den 13. April, 12 Uhr: 
    Es erfolgt eine generische Bestellung, das heißt ohne die spezifische Angabe des Impfstoffs auf dem Muster 16, einschließlich des Impfzubehörs (Kanülen, Spritzen und ggf. NaCl-Lösung). Zum Beispiel: „22 COVID-19-Impfstoffdosen plus erforderliches Impfzubehör“. Als Kostenträger geben Sie das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) mit dem IK 100038825 an. Eine impfstoffspezifische Bestellung wird voraussichtlich ab dem 20. April (Bestellung für die Woche vom 26. April bis 2. Mai) erfolgen. 
  • Bestellmenge pro Arzt: 16 bis maximal 42 Dosen
  • Impfstoff: Jeder Arzt erhält zu etwa gleichen Teilen Impfstoff von BioNTech und von AstraZeneca (mindestens ein Vial mit 6 Dosen von BioNtech und 1 Vial mit 10 Dosen von AstraZeneca). Eine produktbezogene Bestellung ist in der kommenden Woche nicht möglich.

Weitere Informationen von der KBV finden Sie hier.

Die Bestellung des Impfstoffs in der Apotheke erfolgt immer bis spätestens Dienstag, 12 Uhr, für die darauffolgende Woche.

Auf dieser Seite haben wir alle für Sie relevante Informationen zur Bestellung, Dokumentation, Abrechnung und Informationen zu den Impfstoffen bereitgestellt.