COVID-19-Impfempfehlung für 5- bis 11-Jährige mit zunächst einer Impfstoffdosis

frisch geimpftes Kind mit Ärztin
© Adobe Stock | FamVeldman

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre COVID-19-Impfempfehlung für 5- bis 11-Jährige aktualisiert und empfiehlt nun allen bisher nicht geimpften, gesunden Kindern dieser Altersgruppe eine einmalige Impfung. Zudem wurde die Impfempfehlung für Personen mit durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion und bisher unvollständiger Immunisierung angepasst.

Bei Kindern mit Vorerkrankungen: weiterhin zwei Impfungen

Kinder mit Vorerkrankungen sollen weiterhin eine Grundimmunisierung mit zwei Impfungen sowie eine Auffrischimpfung erhalten. Dies gilt auch für Kinder, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht oder nur unzureichend durch eine Impfung geschützt werden können.

Allen anderen Kindern von 5 bis 11 Jahren empfiehlt die STIKO zunächst nur eine COVID-19-Impfstoffdosis. Bei individuellem Wunsch kann die vollständige COVID-19-Grundimmunisierung auch bei 5- bis 11-jährigen Kindern ohne Vorerkrankungen nach ärztlicher Aufklärung erfolgen. 

Weitere Infos hierzu finden Sie auf unserer Themenseite: Kinderimpfung (5- bis 11-Jährige)