BMG kündigt erneut deutliche Kürzungen der Lieferungen des Impfstoffs von BioNTech an

Pfizer Biontech Covid-19 Impfstoff
© Feydzhet_Shabanov I AdobeStock

Arztpraxen müssen sich in der kommenden Woche erneut auf deutliche Kürzungen beim BioNTech-Pfizer- Impfstoff einstellen. Nach Auskunft des Bundesgesundheitsministeriums können nur etwa ein Viertel der bestellten Impfstoffdosen ausgeliefert werden. Für viele Ärzte heißt das, sie bekommen im Regelfall nur ein Vial – möglicherweise zwei – mit je sechs Dosen. Bestellungen des Impfstoffs von Moderna werden komplett bedient.

Für die Woche nach Weihnachten, für die bis Dienstag (21.12.) der Impfstoff bestellt werden muss, stellt der Bund rund 800.000 Dosen BioNTech/Pfizer für die Arztpraxen und Impfzentren bereit, wie das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) mitteilte.

Wie viele Dosen es in der ersten Woche des neuen Jahres sein werden, steht noch nicht abschließend fest. Sollten zusätzliche Lieferungen, über die derzeit verhandelt wird, ausbleiben, bliebe es bei etwa 1,2 Millionen Dosen BioNTech/Pfizer für den Jahresbeginn.

Bestellung und Lieferung über die Feiertage

Aufgrund der Weihnachts- und Neujahrsfeiertage kann sich die Auslieferung der Impfstoffe durch den Großhandel in beiden Wochen eventuell um einen Tag verschieben. Die Praxen erhalten den Impfstoff dann am 28. Dezember 2021 beziehungsweise am 4. Januar 2022.

Achtung: Aufgrund der Feiertage können Sie Ihre Bestellung für die erste Januarwoche auch schon vor Weihnachten aufgeben. Die nächste Bestellung des Kinderimpfstoffs erfolgt bis 4. Januar 2022.

Erstattung der Sachkosten für Tests erhöht

Die Coronavirus-Testverordnung ist in einigen Punkten angepasst worden. Die bisherige Pauschale für selbst beschaffte PoC-Antigen-Tests und Antigen-Tests zur Eigenanwendung ist befristet vom 1. Dezember 2021 bis zum 31. Januar 2022 um einen Euro auf 4,50 Euro je Test erhöht worden. Sie müssen hier nichts weiter unternehmen. Die KVWL setzt für den genannten Zeitraum automatisch die erhöhte Pauschale von 4,50 Euro an.