STIKO empfiehlt AstraZeneca nur noch für über 60-Jährige

AstraZeneca Impfstoff
© Feydzhet I AdobeStock

Auf Basis der derzeit verfügbaren Daten zum Auftreten seltener, aber sehr schwerer thromboembolischer Nebenwirkungen bei der Verimpfung der COVID-19 Vaccine AstraZeneca, hat die STIKO ihre Empfehlungen angepasst. Sie empfiehlt die COVID-19 Vaccine AstraZeneca nur noch bei Personen ab einem Alter von 60 Jahren. 

Hinsichtlich der Frage der Verabreichung der zweiten Impfstoffdosis für jüngere Personen, die bereits eine erste Dosis der COVID-19 Vaccine AstraZeneca erhalten haben, wird die STIKO bis Ende April eine ergänzende Empfehlung abgeben.

Aufgrund der aktualisierten STIKO-Empfehlungen hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) die Impfungen mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca für unter 60-Jährige vorläufig ausgesetzt. Die Impfungen mit den Impfstoffen von BioNTech und Moderna gehen weiter.

Impftermine, bei denen eine Verimpfung von AstraZeneca vorgesehen war, sollen nach Aussage des MAGS ab dem 1. April 2021 mit BioNTech oder Moderna durchgeführt werden.

Für heute, 31. März 2021 um 11.30 Uhr, hat das MAGS eine Pressekonferenz zum Thema angekündigt. 

Die Pressemitteilung der STIKO finden Sie hier.

Die Pressemitteilung des MAGS finden Sie hier.