Auffrischungsimpfungen

Ältere Dame erhält Auffrischungsimpfung
© Konstantin Yuganov | Adobe Stock

Wie die Gesundheitsminister der Länder am 02.08.2021 beschlossen haben, können besonders vulnerable Personengruppen ab September eine COVID-Auffrischungsimpfung erhalten. Neben Patientinnen und Patienten in der Häuslichkeit betrifft dies vor allem auch viele Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen.

Das NRW-Gesundheitsministerium (MAGS) hat nun bestätigt, dass auch die COVID-Auffrischungsimpfungen in den Einrichtungen vorrangig durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte erfolgen sollen und nicht über mobile Teams. Die Impfungen sollen – ähnlich wie bei der Grippeschutz-Impfung – durch die Einrichtungen und betreuenden niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte gemeinsam vor Ort flexibel koordiniert werden.