Impfen durch mobile Teams

Seniorin wird von einer Ärztin in den Oberarm geimpft
© triocean | AdobeStock

Dezentrale Impfung durch mobile Teams

Bewohner und Mitarbeiter von Pflegeheimen gehörten zur ersten Gruppe, welche eine Impfung mit den COVID-Impfstoffen erhielten. Um diese Gruppe effizient impfen zu können, erfolgten diese Impfungen dezentral im Regelfall durch niedergelassene Ärzte, die die Einrichtung auch heute schon betreuen, z. B. der betreuende Arzt nach § 119 b SGB V.

Nun werden weitere Impfungen in Einrichtungen sowie von bettlägerigen Personen (über 80 oder Pflegegrad 4/5) durch mobile Teams durchgeführt. Die mobilen Teams handeln im Auftrag des jeweiligen Impfzentrums vor Ort und nehmen die vom Land übertragene Aufgabe der Impfung der Bürger wahr. Daher müssen z. B. auch niedergelassene Ärzte zunächst den vertraglichen Regelungen zum mobilen Impfen zustimmen.

 

Schritt für Schritt-Anleitung