Asymptomatische Personen

Ein Mediziner nimmt einen Nasenabstrich einer potentiell erkrankten jungen FrauNasenabstrich einer jungen Patienten durch medizinisches Personal
© Aleksey Khripunkov | AdobeStock

Nach der Coronavirus-Testverordnung (TestV) des Bundes haben einige Personengruppen Anspruch auf eine asymptomatische Testung.

Grundsätzlich gilt aber weiterhin: Es besteht keine Verpflichtung für Vertragsärztinnen und -ärzte, diese Tests bei asymptomatischen Personen durchzuführen.

Es steht Ihnen frei, in Ihren Praxen nur symptomatische Patienten zu testen und zu behandeln. In diesem Fall empfehlen wir, darauf bereits am Eingang zu Ihrer Praxis deutlich hinzuweisen (Aushang, Plakat, Praxis-Homepage, etc.)

Wenn Sie asymptomatische Personen testen möchten: Organisieren Sie Test-Sprechstunden am Rande der regulären Sprechstundenzeiten oder stimmen Sie sich ggf. mit Kolleginnen und Kollegen in Ihrer Nähe entsprechend ab.

Die wichtigsten Informationen zur Abrechnung von asymptomatischen Testungen finden sie hier.

Weitere Informationen zu den Bürgertestungen nach §4a (TestV) finden Sie hier.