Lehrer und KiTa-Beschäftigte

Bannerbild: Frau beim Coronatest
© eventyfour | AdobeStock

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat den Vertrag zur Kostenübernahme der Testung von Lehrern, KiTa-Beschäftigten und Kindertagespflegepersonen auf eine COVID-19-Infektion neu aufgelegt.

Der neue Vertrag zur Testung des oben genannten Personenkreises gilt vom 11. Januar 2021 bis zum 26. März 2021 (Beginn der Osterferien in NRW). In diesem Zeitraum können sich Lehrer und KiTa-Beschäftigte bzw. Kinderta- gespflegepersonen insgesamt sechs Mal testen lassen, wobei der Testzeitpunkt weiterhin frei wählbar ist.

Wenn Sie Lehrer/KiTa-Beschäftigte bzw. Kindertagespflegepersonen nach diesem Vertrag testen, müssen Sie dazu regelhaft einen PoC-Antigen-Test anwenden. Die ärztliche Leistung sowie die Sachkosten für den PoC-Antigen- Test werden pauschal mit 27,00 Euro je Testung vergütet.

Nur im Einzelfall - wenn der PoC-Antigen-Test in der Praxis nicht verfügbar ist - können Sie auch einen PCR- bzw. (in Abhängigkeit der Laborauslastung) auch einen Labor-Antigen-Test veranlassen.

Die Abrechnung der Leistung erfolgt über die Quartalsabrechnung. HIerbei gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  • Ambulante Behandlung im Praxisverwaltungssystem (PVS) anlegen
  • Bei Testung von gesetzlich versicherten Personen: eGK einlesen
  • Bei Testung von privat versicherten Personen: Patientendaten manuell eingeben und mit VKNR 38/820 (MAGS) im PVS anlegen